Kunst am Bau im Glasfoyer des Theater am Engelsgarten

3 von 12 Glasflächen ( je 300 x 130 cm ) wurden pünktlich zu den Eröffnungsfeierlichkeiten installiert

 



Opernintendant Toshiyuki Kamioka in Farbe getaucht




Durch-Blick I, 2014, Glasfarbe auf Glas, 300 x 130 cm

Sabina Bartholomä (TOP Magazin / Wuppertaler Rundschau) und Christian Grumbkow vor "Durch-Blick I" und einer Bilderwand mit teilweise überarbeiteten Drucken, die der technischen Ausstattung des Theaters zu Gute kommen sollen

Großer Empfang anl. der Einweihung am 27. September für die Sponsoren und "die Theaterfreunde", ohne deren Engagement diese Spielstätte gar nicht entstanden wäre...Im Bilde: stellvertr. WZ-ChefredakteurLothar Leuschen, zwischen Gattin und der Bildhauerin Stefanie Wollenhaupt

Großer Empfang anl. der Einweihung am 27. September für die Sponsoren und "die Theaterfreunde", ohne deren Engagement diese Spielstätte gar nicht entstanden wäre...

Einbau der Glasmalereien

Die Glasmalerei wurde in Solingen, in den Räumen der Fa. Puchalla ausgeführt, die auch die Fensterelemente für das Theater herstellte..

Rendering des hier noch in der Planungsphase befindlichen "Kunst am Bau - Projektes" für das neue Theater